Das gesunde Unternehmen

Dieser Artikel stammt aus dem Buch → „Die Erzberg-Prinzipien – Zukunftsfähige Unternehmensstrategien“. Dieses Strategiebuch ist kürzlich erschienen. Ronald Josef Holzleitner hat einen Teil des Buches zum Thema wirksame Unternehmensentwicklung und Change Management verfasst. Hier ein Auszug:

Gesundheit als entscheidender Faktor für Produktivtät & Co

Gesunde Unternehmen verfolgen einen strategischen, integrativen Ansatz. Sie haben nicht nur die Arbeits­bedin­gungen und die Gesundheit der Mitarbeiter im Fokus. Ziel der Betrieblichen Gesundheitsförderung ist darüber hinaus, möglichst gute Voraussetzungen für die Leistungsfähigkeit und Produktivität im Unterneh­men zu schaffen…

Im Kontext der Arbeit ist Gesundheit direkt mit Leistungsfähigkeit und Arbeitsbewältigung verknüpft. Man kann daher ebenso vom „Zustand bestmöglicher Produktivität“ sprechen. Die bekannte Formel „Leistung ist Potenzial minus Störfaktoren“ bringt das auf den Punkt…

Im Kern des Gesunden Unternehmens steht eine wertschätzende Unternehmenskultur, mit Werten wie Authentizität, Vertrauen und Empathie, Beteiligung der Mitarbeiter. Gesunde Unternehmen zeichnen sich dadurch aus, dass die Energie in der Organisation zirkuliert, wodurch die Selbstheilungskräfte des Systems zur Selbstregulation aktiviert werden…

Gesundes Führen ist im Kern eine Frage des Selbstmanagements und erweitert die beiden bekannten Ebenen, Sach- und Managementaufgabe, um eine dritte Ebene, die Beziehungsaufgabe. Beziehung als Führungsaufgabe, auch Leadership genannt, hat mehrere Dimensionen und ist eine Frage der persönlichen Haltung, aber auch von Kompetenzen, die erlernbar sind…

MEDIEN

Grafiken:
Grafikentwicklung: © Ronald Josef Holzleitner
Illustration: Reinhard Gussmagg

LINKS

0 Kommentare

Kommentar verfassen

Teile uns deine Meinung mit und verfasse einen Kommentar zu diesem Beitrag!
Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.