Integrale Strategieentwicklung

Dieser Artikel stammt aus dem Buch → „Die Erzberg-Prinzipien – Zukunftsfähige Unternehmensstrategien“. Dieses Strategiebuch ist kürzlich erschienen. Ronald Josef Holzleitner hat einen Teil des Buches zum Thema wirksame Unternehmensentwicklung und Change Management verfasst. Hier ein Auszug:

Ressourcenaktivierung in Entwicklungsprozessen

Das Unternehmen als lebendiges System, das ist die zentrale Sichtweise der Integralen Strategieent­wicklung. Im Mittelpunkt stehen die Beteiligung der Mitarbeiter sowie die Integration von bewussten und unbewussten Res­sourcen. Zur Ressourcenaktivierung auf körperlicher, seelischer und geistiger Ebene kommen spezielle Methoden zum Einsatz…

Grundsätzlich sind zu unterscheiden: Implizite (evolutionäre) Strategien, expertenorientierte Strategiepro­zesse, intuitive Entscheidungsfindungen, gemeinschaftliche Strategie. Die Integrale Strategieentwicklung führt diese unterschiedlichen Zugänge in ein gemeinsames Strategiemodell  zusammen, das individuell und situativ angewen­det wird. Das geschieht in dem Wissen, dass unterschiedliche Methoden besser geeignet sind, um Unternehmen als komplexe Systeme zu erfassen…

mehr lesen →

MEDIEN

Grafiken:
Grafikentwicklung: © Ronald Josef Holzleitner
Illustration: Reinhard Gussmagg

LINKS

0 Kommentare

Kommentar verfassen

Teile uns deine Meinung mit und verfasse einen Kommentar zu diesem Beitrag!
Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.